Archiv

Artikel Tagged ‘Open Source’

Ein unternehmensinterner „Twitter“ : StatusNet

11. Dezember 2011 Keine Kommentare

Unser Unternehmen system worx GmbH&Co. KG hat seinen Sitz und seine Büros in München. Ich selbst wohne und arbeite im Rhein-Main-Gebiet. ein anderer lebt seid kurzem in Berlin. Dazu kommen noch eine Reihe von unabhängigen Partnern und Unternehmen, mit denen wir eng zusammen arbeiten. Diese sind über ganz Deutschland verteilt. Wie halten wir nun engen täglichen Kontakt miteinander und halten unsere Kommunikation aufrecht ?

Natürlich gibt es Mail und Skype und wir besitzen u.a. auch einen gemeinsamen Kalender und einen Dokumenten-Backbone. Telefon gibt es natürlich auch noch :-). Haben wir auch alles im Einsatz, aber so ganz zufrieden waren wir nicht. Telefon ist eine Eins-zu-eins-Angelegenheit.  2 Leute reden miteinander. Skype-Chats sind meist ähnlich angelegt. Außerdem muss man so einen Kanal auch aus Zeitgründen mal abschalten, da man sonst dauernd gestört wird. Auch Rundmails haben ihre Nachteile. Mal einfach einen „Seufzer“, einen Link oder ein Erfolgserlebnis an alle zu schicken, dafür taugt Mail nichts. Ist zu offiziell, aufdringlich und reisst die Partner aus der Konzentration. Alles nicht wirklich perfekt.

Dann kam uns die Idee Twitter zu nutzen. Für diese Zwecke perfekt, ABER nicht privat genug. Wir wollten unter uns bleiben und unsere Kommunikation verbessern, aber nicht alles was uns bewegt in die Welt posaunen :-).  Dann entdeckten wir einen solchen Service im Internet. Aber es war nicht so ganz klar, ob der auch kostenlos ist und was mit unseren Daten so passiert. Solche Befürchtungen sorgen auch nicht für ein sicheres Gefühl und das wirkt sich negativ auf die Kommunikation aus.

Glücklicherweise entdeckte ich dann ein geniales OpenSource-Projekt : StatusNet

Mehr…

vTiger und Cron-Jobs

25. Oktober 2011 2 Kommentare

Nach einer längeren Pause wegen hoher Arbeitslast, Kurzurlaub und Herzinfarkt melde ich mich zurück :-). Mein Blog lebt also weiter. Ja so wie ich wohl auch 🙂 …

Mein Thema heute sind die Cronjobs bei vTiger, mit denen ich gerade in einem meiner Kundenprojekte viel zu tun habe. In diesem Projekt werden die Daten einer wirklich komplexen Online-Registrierung zum Wechsel des Energieanbieters (realisiert mit Joomla und CommunityBuilder) automatisch in das CRM-System vTiger gepostet. In vTiger wird dann ein Großteil des gesamten Wechselprozesses inkl. der vollständigen Rechnungslegung abgebildet. Um dies weitgehend  vollautomatisch abzuwickeln, haben wir eine ganze Reihe von zeitlich abgestimmten Cron-Jobs gebaut. Das generelle Vorgehen zur Erzeugung eines solchen Jobs in vTiger möchte ich hier kurz skizzieren.

Definition : Cron-Job

Ein Programm/Ein Script auf dem Server, das in definierten Zeitabständen vom System automatisch gestartet wird.

Mehr…

Diagnose von Software-Fehlern im LAMP/WAMP-Umfeld

13. Februar 2009 2 Kommentare

Ich habe mir eben lokal das Open Source -CRM – System vTiger installiert um es für einen Kunden anzupassen. Dabei bin ich auf ein kleines Problem gestoßen, das ich zum Anlass nehmen möchte, kurz die Strategien kurz zu erläutern, die ich schon instinktiv anwende um solche Probleme zu diagnostizieren bzw. um qualifiziert in den entsprechenden Support-Foren um Hilfe zu bitten oder nach Lösungen zu suchen.

Zuerst was heisst LAMP/WAMP ?

LAMP = Linux – Apache – mySQL – php
WAMP = Windows – Apache – mySQL – php

Es sind schlicht Kürzel, die die Umgebung, in der eine solche Software läuft, hinreichend genau beschreiben …

Mehr…

Open Source ist keine Einbahnstrasse

Wir (system worx PartG) verwenden bevorzugt Open Source Komponenten und Systeme um die Aufträge unserer Kunden zu realisieren.

Ich möchte jetzt hier gar nicht tiefer auf die Gründe eingehen. Das Thema Open Source wurde und wird im ganzen Internet von allen Seiten beleuchtet und diskutiert. Tatsache ist einfach, dass die Verwendung von Open Source Systemen weiterhin ungebrochen zunimmt und selbst Microsoft inzwischen hohen Respekt vor diesem Geschäftsmodell hat und langsam auch auf diesen Zug aufsteigt.

Was bedeutet Open Source (kurz OS) eigentlich : Die OS-Systeme werden von Entwicklungsteams realisiert, die sich auf freiwilliger Basis wie von selbst zusammengefunden haben, weil sie von einem bestimmten Programm, einer Idee fasziniert und beseelt sind. Sie entwickeln -sehr oft in ihrer Freizeit- diese Systeme und stellen sie unter einer besonderen Lizenz der Allgemeinheit zur Verfügung. Die Lizenz nennt sich GPL (GNU General Public License). Kurz gesagt bedeutet diese Lizenz, dass man das Endprodukt ohne zusätzliche Kosten für eigene Projekte verwenden darf. Darauf basierende Neuentwicklungen stehen automatisch wieder unter der GPL.

Dieses Modell kann langfristig nur funktionieren, wenn die Nutzer von OS-Software auch wieder etwas an die OS-Community zurückgeben. Es ist ein ständiges Geben und Nehmen. Ein ungeschriebenes Gesetz.

Aus diesem Grund habe ich mich bereits vor 3 Jahren dazu entschlossen die Entwicklungsverantwortung für eine OS-System zu übernehmen : openTimetool

Webseite : http://www.opentimetool.de/
und auf SourceForge: http://sourceforge.net/projects/opentimetool/

openTimetool ist eine branchenunabhängige, webbasierte Projektzeiterfassung für kleine bis mittlere Dienstleistungsunternehmen wie Agenturen und EDV-Support Firmen, Verlage und Redaktionen, Beratungs- und Schulungs-Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler.

Nun wir verwenden das Programm auch selbst. Muss also gut sein ;-).

Mail to Alfresco

Das ECM-System Alfresco besitzt ein wunderbares Feature, um an jeden Ordner der Ablagestruktur Mails zu schicken. Man kann seine Webablage also bequem asynchron mit Inhalten füllen, die man danach z.B. mittels Workflow weiterverarbeiten kann. Über die Alfresco-Volltextsuche sind natürlich auch diese Dokumente durchsuchbar.

Aber es gibt dazu einige Randbedingungen zu beachten. Wie bei vielem im Leben gibt es auch hier ein „aber“ 😉 …

Dieses Tutorial ist entstanden, um diese Randbedingungen und Probleme darzulegen, die auftreten  wenn das „Mail to Alfresco“ Feature auf einem angemieteten Rootserver mit Mailserver zum Einsatz kommen soll. In Teil 1 des Tutorials wird Schritt für Schritt beschrieben, wie eine Behelfskonstruktion errichtet werden kann, mit der der Problematik entgegengewirkt werden kann.
Im zweiten Teil des Tutorials werden verschiedene Open Source Lösungen für dieses Problem unter die Lupe genommen. Leider sind diese derzeit alle noch nicht ausgreift und daher nicht benutzbar.
Wenn jemand dieses Feature also unbedingt benötigt und keinen dezidierten Alfresco Server besitzt, muss er derzeit wohl oder übel noch auf die unpraktische Hilfslösung aus Teil 1 zurückgreifen.
Für die Hilfesuchenden und Interessierten sind die beiden Tutorials hier zu finden:

KategorienAlfresco Tags: , , ,

Arbeiten mit Alfresco

Alfresco ist ein sehr mächtiges ECM-System und besteht eigentlich aus 3 integrierten Systemen:

  • DMS (Document Mangement System)
  • WCM (Web Content Managment)
  • Collaborations-Bereiche (ganz analog Sharepoint von Microsoft inkl. dessen Zugriffsprotokollen)

Es eigent sich in hervorragender Weise als gemeinsame dokumentenzentrierte Webablage um die Zusammenarbeit zwischen dezentral verteilten Mitarbeitern bzw Kunden und Partnern zu ermöglichen.

Technisch gesehen ist es eine J2E-Anwendung auf dem Spring-Framework und läuft unter einem Applixcation-Server (Tomcat, JBoss). Die Schnittstellen und Erweiterungsmöglichkeiten würden hier den Rahmen sprengen.

Alfresco gibt es auch als OpenSource-Community-Version und diese setzen wir meist bei unseren Kunden ein. Wer größere Supportansprüche hat, kann natürlich diese Leistung auch direkt beim Hersteller Alfresco beziehen.

Neben dem CMS Joomla ist das DMS Alfresco ein weiteres Produkt das wir (www.system-worx.de) unseren Kunden häufig anbieten. Um die grundlegenden Funktionen, die wir auch in unseren Schulungen erläutern, den Menschen immer zugänglich zu machen, haben wir uns dazu entschlossen auch hier ein Tutorial zu erstellen. Das Tutorial ist ein selbstabspielender Film der praktisch alle Funktionen abdeckt die im täglichen Gebrauch genutzt werden.

Zu finden ist dieses Tutorial hier http://tutorials.system-worx.de/alfresco/Alfrescotutorial.htm

Umfragesoftware LimeSurvey

Häufiger werden wir beauftragt, für unsere Kunden Online-Umfragen mit unserem Umfragesystem durchzuführen. Obgleich dieses Umfragesystem die meisten Menschen, die regelmäßig mit dem PC arbeiten, vor keine Herausforderungen stellt, so ist es dennoch auch wichtig, dass auch Menschen an den Umfragen teilnehmen können, die unter Umständen nie oder nur sehr selten mit PC’s arbeiten. Aus diesem Grund ist dieses selbstablaufende Tutorial entstanden. Dieses Tutorial zeigt in einfachen Schritten, die Vorgehensweise um eine beispielhafte Umfrage korrekt auszufüllen.

Als System setzen wir das ausgereifte Open Source Umfragesystem LimeSurvey ein.

Bei Interesse ist das Tutorial http://tutorials.system-worx.de/LimeSurvey/survey_comment_p.htm hier zu finden.

Natürlich würde ich mich auch über ihren Besuch auf meiner Unternehmenshomepage www.system-worx.de freuen.

Unsere Joomla Tutorials

Wir als Firma system worx (erreichbar unter www.system-worx.de) arbeiten sehr viel mit dem CMS Joomla. Wir benutzen es zum einen selbst, zum anderen erfüllen wir mit diesem CMS aber auch viele Kundenaufträge. Ein Grund aus dem wir dieses CMS benutzen, ist die einfache Bedienung, Benutzerfreundlichkeit und Erweiterungsmöglichkeiten dirch die verschiedensten Plugins. Dennoch ist es ein komplexes Werkzeug, das  viele Möglichkeiten bietet. Zu diesem Zwecke ist in unseren Paketen, die wir verkaufen, in der Regel auch eine entsprechende Joomla Schulung mit enthalten. Doch wir wollen unseren Kunden die Möglichkeit bieten auch nach der Schulung noch bequem und unkompliziert das Wissen, dass wir dort vermitteln abzurufen. Daher haben wir zu den wichtigsten und essentiellsten Themen einige Tutorials erstellt.

Das ersten beiden Tutorials erklären in einfachen selbstablaufenden Filmen wie die grundsätzlichsten Frontend-Funktionen zu benutzen sind :

Die anderen beiden beschreiben die wichtigsten Maßnahmen die im Backend ergriffen werden können :

Diese Tutorials beziehen sich noch auf die Joomla Version 1.0x. Joomla 1.5-Tutorials werden in Kürze folgen.

KategorienJoomla Tags: , , ,