Über mich

Hier einige Informationen über mich.

Anton Kejr

Anton Kejr

Ich bin Jahrgang 1954, Diplom Ingenieur Elektrotechnik/Informationstechnik.

Nach 30 Jahren IT-Erfahrung bei einem großen deutschen Elektrokonzern, habe ich mich vor einigen Jahren entschloßen mich auf eigene Füße zu stellen und bin nun Mitinhaber und Partner bei einem kleinen aber feinen Unternehmen : system worx GmbH&Co KG.

Unser Angebot vereinigt systemische Personal- und Organisationsentwicklung mit Dienstleistungen im Bereich Web 2.0/Internet-Technik (bei  überwiegendem Einsatz von Open Source-Technologie).

Mein vorwiegend technisches Angebot finden Sie unter der Marken-Website „Human Touchnologies“. Außerdem bieten wir unsere außergewöhnliche Kombination von Kompetenzen auch noch auf einer speziell auf Beratungsunternehmen abgestimmten weiteren Marken-Website „Berater stark machen“ an.

Mehr über mich und meinen Werdegang können Sie auf meinem öffentlichen Xing-Profil erfahren. Oder auch in meinem Google-Profil.

Da ich erfreulicherweise doch des öfteren Fragen über die Blog-Kommentare bekomme. biete ich Ihnen nun hier eine weitere Möglichkeit diese Fragen an mich los zu werden :-). Auf meiner Marken-Website http://www.human-touchnologies.de kann man sich über „Unternehmen“->“Kontakt“ direkt an mich wenden : Telefon, Mail, Kontaktformular. Nur keine Scheu. ich beiße nicht :-).

  1. 1. April 2010, 18:40 | #1

    Hallo,

    ich verfolge nun schon länger Ihren tollen Blog, ganz besonders jedoch die Artikel über Alfresco (setze ich selbst ein).
    Da sich bei mir eine Frage bezüglich Alfresco Explorer und Alfresco Share aufgetan hat, dachte ich mir ich poste diese mal einfach kurz als Kommentar:

    Bin noch Auszubildender (IT-Kaufmann) und würde gerne gewisse Dokumente aus meinem Alfresco Explorer (Notenzettel, Referate, Mitschriften, und noch mehr Zeug….) mit meinem Ausbildenden teilen.
    Dabei dachte ich in erster Linie an die Document Library von Alfresco Share, da diese sehr schnell, einfach und verständlich ist. Die Dokumente, die ich gerne Teilen würde, liegen jedoch im Alfresco Explorer. Bis jetzt habe ich noch keine Lösung, wie ich diese Dokumente eventuell verknüpfen könnte. Auch laut der Alfresco Community ist Alfresco Share kein zusätzliches Plugin, sondern ein eigenständiger „Kollaborationsteil“. Deshalb fehlt vermutlich auch die Integrität von Explorer nach Share!

    Hatten Sie eventuell ebenfalls schonmal ein ähnliches Problem?

    Falls Sie Zeit, Lust und eine Lösung haben würde ich mich über eine Antwort sehr freuen!

    Viele Grüße
    Christian

  2. 1. April 2010, 19:47 | #2

    @Christian
    Hallo Christian,

    freut mich sehr , dass Dir mein Blog gefällt :-). „Du“ ist ok ?

    Nun verknüpfen geht tatsächlich nicht. Nur kopieren. Du kannst also höchstens die relevanten Dokumente in den Share kopieren. Die DocLibrary Deines Shares erreichst Du über den Folder „share“ im Explorer.

    Wenn Copy&Paste über die Browseroberfläche zu mühsam ist, geht das Ganze auch über FTP oder WebDAV.

    Frage aus dem Alfresco-Wiki:
    >>Is it officially suported to copy objects into doclibraries ?
    >>(it seems to work, but …)
    Antwort:
    >>As long as the objects are of type cm:content there shouldn’t be any issues.

    Es geht. Wir machen das auch schon länger ;-).

    Viele Grüße

    Toni

  3. 2. April 2010, 15:47 | #3

    Super, Danke für die Antwort.
    Ich habe es innerlich schon befürchtet, dass es nur über Copy&Paste funktioniert, mich hat allerdings auch der Lösungsansatz im professionellen „Businessumfeld“ interessiert.
    Wie ich gerstern noch entdecken konnte, gibt es eine Funktion zum Kopieren von Alfresco Share in Richtung Alfresco Explorer!
    Aus dem Alfresco Explorer in Richtung Alfresco Share wird das Kopieren eher nicht empfohlen, also laut der gelben Leiste („Please use Alfresco Share for managing the content“ – ähnlich wortlaut)

    Trotzdem nochmals Danke für die Antwort

    Da ich unglaublich neugierig bin, hab ich mich mal über Ihre ähh Entschuldigung, deine Firma erkundigt. Aus der Internetpulblikation konnte ich es als Beratungsunternehmen schwerpunktmäßig für Personal und Organisationsentwicklung identifizieren. Darf ich Fragen, wie diese Managementprinzipien zu einem „waschblutigen Techniker“ passen?

    Ich würde gerne zufällig in meinem späteren Leben in Richtung eines Studienganges der Informatik (hautpsächlich technisch) „schlendern“, habe allerdings bisher ausschließlich in meiner vorherigen Schulzeit den Wirtschaftsbereich gelehrt bekommen!
    Deshalb die komische Frage im oberen Absatz 😉

    Ansonst wünsch ich noch einen schönen Freitag
    Gruß
    Christian

    • 4. April 2010, 11:43 | #4

      Hi Christian,

      ja das wird nicht empfohlen, aber es geht problemlos (Kopieren nach Share). Darauf war diese Bemerkung aus dem Alfresco-Wiki gemünzt:
      >>As long as the objects are of type cm:content there shouldn’t be any issues.

      Ist sehr legitim sich mal auch meine Unternehmenswebsite anzusehen :-). Sogar auch gewünscht :-).
      Wie das zusammenpasst ? Ganz einfach : Wir (meine Partner und ich) haben eine gemeinsame Vergangenheit bei Siemens, in der wir als Team das weltweite Knowledge-Management-System eines Geschäftsbereichs (ca 16000 User) betrieben haben. Ich als Entwicklungsverantwortlicher und meine Partner bei der Management-Attention, den Geschäftsprozessen und beim Verankern der Prozesse bei den Mitarbeitern. Da passt dies Kombination wunderbar und ist höchst effektiv.

      Wir kombinieren bei passenden Projekten auch heute noch diese Skillkombination. Allerdings gibt es eben auch reine OE-Projekte und reine Technikprojekte. Logisch. Um die Besucher nun nicht weiter, so wie Dich auch, komplett zu verwirren, haben wir unsere Angebote jetzt konsequenterweise auf verschiedene Marken aufgeteilt. Der Technikteil ist nun weitgehend auf http://www.human-touchnologies.de zu finden. Dann eben unsere system-worx-Hauptseite mit dem Unternehmensberatungs-Angebot und unsere dediziertes Angebot für Beratungsunternehmen „Berater stark machen“.

      Wir sind jedenfalls als Kombination ziemlich einzigartig und bedeutend breiter aufgestellt als die meisten anderen Konkurrenten. Oder in ganz anderen Worten aus Sicht des Unternehmenberaters : „Wir beraten nicht nur, sondern helfen auch bei der Umsetzung!“

      Ich hoffe deine Frage ist dadurch beantwortet …

      Weitere Kommunikation gerne, aber dann sollten wir auf Mail umschalten. Du bekommst diesen Kommentar deshalb auch parallel als Mail.

      Herzliche Grüße

      Toni

  4. Marcus
    23. April 2012, 10:56 | #5

    Hallo Toni,

    ich bin Lehrer an einer Realschule und soll für unser Kollegium ein CMS auf die Beine stellen. Ich habe mich im Netz über verschiedene Lösungen informiert und bin auf Alfresco aufmerksam geworden (und im Zuge dessen auch auf deinen Blog).
    Wir haben bei 1und1 bereits eine Domian, und jetzt kommt mein Problem. Wie kann man Alfresco hierauf implementieren?
    Ich bin leider nicht vom Fach, d.h. ich kenne Begriffe wie php,mysql und so nur vom Hörensagen, trotzdem möchte ich gerne Alfresco Community 4.0 gerne zum Laufen bringen.

    Wäre schön wenn ich von dir hierfür etwas Hilfestellung bekommen könnte.

    Herzliche Grüße,

    Marcus

    • 23. April 2012, 20:26 | #6

      Hallo Marcus,

      da hast Du Dir aber eine schwere Aufgabe gestellt ;-). Alfresco ist Java-basiert und Du brauchst einen echten Server dafür. Gibt es bei 1und1 zwar auch, aber ich könnte wetten, dass ihr dort lediglich ein Webspace-Paket habt. Das reicht für ein CMS wie Joomla, aber nicht für ein DMS wie Alfresco. DMS = Document Mangement System.

      Ich befürchte, Du wirst da als Laie scheitern. Mit so etwas Hilfestellung ist das nicht zu machen. Alfresco schon gar nicht. Das würde darauf rauslaufen, dass ich die Sache mache und Dich nebenher noch schule. Ich mach so etwas natürlich, aber nur als bezahlter Auftrag. Ich lebe davon schliesslich 😉 … Nix für ungut, Marcus.

      Für ein CMS wie Joomla musst Du Dich aber auch grundlegend in die Technik einarbeiten. Für einen kompletten Laien ist das auch eine sehr hohe Hürde. Auch hier gilt, dass man mich kaufen kann :-).

      Nix für ungut und herzliche Grüße

      Toni

  5. Ralf
    16. März 2015, 10:14 | #7

    Hi Toni,
    ich bekam letzthin zwei Blog-Notifications: eine vom 02.03.2015 (Titel „Test“, Content „SSSS SS SS“) und eine vom 15.03.2015 (Titel „Selenium: Test von Web-Applikationen „, Posted: 28 Aug 2011 07:50 AM PDT und dem damals geposteten Content). Letztere also von einem 3,5 Jahre alten schon mal veröffentlichten Blog-Post. Gibt’s irgendwelche Ungereimtheiten mit Deinem Blog?
    Viele Grüße, Ralf

    • 16. März 2015, 10:38 | #8

      Moin Ralf,

      nee da habe ich rumprobiert. Ist aus versehen passiert. Edit auch wenn eigentlich nichts geändert wurde, führt auch zu den Notifications.

      Hab nur im Moment keine Zeit mehr neue Artikel zu verfassen 😉 Wird hoffentlich wieder besser.

      Viele Grüße

      Toni

  1. Bisher keine Trackbacks